Aufnahmeprüfung in die M-Klassen

 

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Sekretariats während des Anmeldezeitraums:

Freitag, 30.07.2021:                                              09:00 - 11:00 Uhr

Montag, 02.08. bis Mittwoch. 04.08.2021:         09:00 - 11:00 Uhr

 

Klassen M7 bis M9:

Die Anmeldung für die Aufnahmeprüfung M7 – M9 erfolgt schriftlich an der jeweiligen zuständigen Mittelschule durch die Erziehungsberechtigten. Vorausgehen soll eine Beratung durch diese Schule.

Termin ist am Tag nach der Ausgabe des Jahreszeugnisses und spätestens eine Woche danach (30.07. bis 04.08.2021).

Die Aufnahmeprüfung wird für alle angemeldeten SchülerInnen in diesem Jahr 2021 an der Mittelschule Hösbach durchgeführt.

Die Termine sind:

Mathematik              Dienstag, 07. September 2021, 08:15 Uhr

Deutsch                    Mittwoch, 08. September 2021, 08:15 Uhr

Englisch                   Donnerstag, 09. September 2021, 08:15 Uhr

 

 

Klasse M10:

Die Aufnahmeprüfung wird für alle angemeldeten SchülerInnen in diesem Jahr 2021 an der Mittelschule Hösbach in Kooperation mit den Verbünden Schöllkrippen und Alzenau durchgeführt.

Die Termine liegen in der ersten Ferienwoche:

Mathematik              Dienstag, 03. August 2021, 08:15 Uhr

Deutsch                    Mittwoch, 04. August 2021, 08:15 Uhr

Englisch                   Donnerstag, 05. August 2021, 08:15 Uhr

 

Folgende Hilfsmittel sind zugelassen und müssen von den Schülern*innen selbst mitgebracht werden (neben den üblichen Arbeitsmaterialien):

  • Rechtschreiblexikon für das Fach Deutsch
  • Taschenrechner ab der Prüfung zur M8 für das Fach Mathematik
  • Math. Formelsammlung ab der Prüfung zur M9 für Mathematik
  • Zweisprachiges Wörterbuch für die Prüfung zur M10 in Englisch
  • Schüler/innen mit nichtdeutscher Muttersprache: Wörterbuch Deutsch/Muttersprache in allen Prüfungen 

 

Nachteilsausgleich/Notenschutz

Gewährter Nachteilsausgleich (§ 22 BayschO) / Notenschutz (§ 34 BaySchO) ist bei sämtlichen Leistungsnachweisen und Prüfungen wie für die jeweilige Schülerin bzw. den jeweiligen Schüler vorgesehen anzuwenden. Die Prüfungskommission ist über die einzelnen Maßnahmen zum Nachteilsausgleich/Notenschutz für bestimmte Schülerinnen und Schüler in geeigneter Form in Kenntnis zu setzen!

Teilnehmer, denen Nachteilsausgleich (§ 22 BayschO) und/oder Notenschutz (§ 34 BaySchO) zu gewähren ist, müssen bei der Anmeldung zur Aufnahmeprüfung entsprechende Bescheide vorlegen. Entfallen bei Teilnehmern mit Lese-Rechtschreib-Störung im Lernbereich Rechtschreiben Aufgabenteile, so muss dies mit einem Bescheid zum Notenschutz geregelt sein.