Aufnahmeprüfung in die M-Klassen

Eine Teilnahme an der Aufnahmeprüfung ist nur in den Fächern möglich, in denen eine Notenverbesserung erreicht werden kann und wenn im Falle der Notenverbesserung die Aufnahme in eine M-Klasse erforderliche Durchschnittsnote erreichbar ist. Sobald der erforderliche Notendurchschnitt und damit der Zugang zur M-Klasse erreicht wurde, ist eine weitere Prüfungsteilnahme nicht mehr erforderlich. Die Erziehungsberechtigten entscheiden nach Beratung durch die Schule, in welchen der möglichen Prüfungsfächer die Schüler an der Aufnahmeprüfung teilnehmen. Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Zeugnisnote und der in der Aufnahmeprüfung erzielten Note(n) 2,66 (Jgst.6) bzw. 2,33 (Jgst. 7, 8, 9) erreicht ist.

Die direkte Anmeldung mit dem erforderlichen Notendurchschnitt erfolgt entweder mit dem Zwischenzeugnis bis zum (Termin wird bekanntgegeben) oder mit dem Jahreszeugnis  am Tag nach der Ausgabe und spätestens eine Woche danach (Termin wird bekanntgegeben).

Aufnahmeprüfungen in die M7 - M9

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt schriftlich an der jeweiligen zuständigen Mittelschule durch die Erziehungsberechtigten. Vorausgehen soll eine Beratung durch diese Schule. Die Anmeldung  zur Aufnahmeprüfung muss bis zum (Termin wird bekanntgegeben)erfolgen

Die entsprechenden Unterlagen werden dann umgehend an die Mittelschule weitergeleitet, die die Prüfungen durchführt:

Die Aufnahmeprüfung wird für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Stadt und des Landkreises Aschaffenburg zentral durchgeführt (Ort wird bekanntgegeben).

Termine für die Aufnahmeprüfungen in die M7-M9:

Termine folgen

 

Wichtig für Schülerinnen und Schüler der Deutschprüfung ist, dass sie den eigenen Duden mitbringen.

 

Aufnahme M10

Für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 10 des M-Zuges muss ein Schüler den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule ablegen und eine Durchschnittsnote von mindestens 2,33 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch erreichen. Auch hier gibt es die Möglichkeit über eine Aufnahmeprüfung mit gleicher Gesamtbewertung die M 10 zu erreichen. Eine Voranmeldung sollte bis zum (Termin wird bekanntgegeben) erfolgen.

Die Aufnahmeprüfung wird für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Stadt und des Landkreises Aschaffenburg zentral durchgeführt (Ort wird bekanntgegeben).

Die Anmeldetermine sind Die Aufnahmeprüfung wird für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Stadt und des Landkreises Aschaffenburg zentral durchgeführt (Ort wird bekanntgegeben).

Termine für die Aufnahmeprüfungen in die M10:

Termine folgen

 

Wichtig für Schülerinnen und Schüler der Deutschprüfung ist, dass sie den eigenen Duden mitbringen. 

 

Nachteilsausgleich/Notenschutz

Gewährter Nachteilsausgleich (§ 22 BayschO) / Notenschutz (§ 34 BaySchO) ist bei sämtlichen Leistungsnachweisen und Prüfungen wie für die jeweilige Schülerin bzw. den jeweiligen Schüler vorgesehen anzuwenden. Die Prüfungskommission ist über die einzelnen Maßnahmen zum Nachteilsausgleich/Notenschutz für bestimmte Schülerinnen und Schüler in geeigneter Form in Kenntnis zu setzen!

Teilnehmer, denen Nachteilsausgleich (§ 22 BayschO) und/oder Notenschutz (§ 34 BaySchO) zu gewähren ist, müssen bei der Anmeldung zur Aufnahmeprüfung entsprechende Bescheide vorlegen. Entfallen bei Teilnehmern mit Lese-Rechtschreib-Störung im Lernbereich Rechtschreiben Aufgabenteile, so muss dies mit einem Bescheid zum Notenschutz geregelt sein.