Welche Abschlüsse sind im M-Zug zu erreichen?

Für Schüler der M9-Klasse:

  • Die Schülerinnen und Schüler der M9 haben die Möglichkeit, den qualifizierenden Abschluss (Quali) zu erwerben. Sie nehmen hierfür zusätzlich an der besonderen Leistungsfeststellung teil. Die Teilnahme an den Feststellungsprüfungen zum Quali ist für jeden M-Schüler der 9. Jgst. eine Selbstverständlichkeit. Das Quali-Zeugnis ist eine zusätzliche Qualifikation für die zu diesem Zeitpunkt bereits stattfindenden Bewerbungsverfahren. Gleichzeitig erlaubt die Prüfung eine Standortbestimmung über die eigene Leistungsfähigkeit für die Weiterarbeit in der M10.
  • Entscheidet sich ein Schüler bzw. die Erziehungsberechtigten für die Teilnahme nach § 54 VSO, werden die Noten des Zwischenzeugnisses als Jahresfortgangsnoten in die Gesamtbewertung eingebracht. Ein Antrag der Erziehungsberechtigten ist hierfür notwendig. Erfolgt die Teilnahme nach § 59 VSO, werden bei der Festlegung der Gesamtnoten die Jahresfortgangsnoten nicht mit einbezogen. Die Entscheidung für die Teilnahmebedingungen  muss vor Prüfungsbeginn erfolgen, sie wird schon zum Zeitpunkt der Anmeldung empfohlen.

 

 Für Schüler der M10-Klasse:

  • Am Ende der Jahrgangsstufe 10 erreichen die Schüler den Mittleren Schulabschluss durch das Bestehen der Abschlussprüfung. Dieser Abschluss ist gleichwertig mit anderen Schulabschlüssen (Realschule, Wirtschaftsschule, Gymnasium), weist aber einen höheren Praxis- und Berufsbezug (Betriebspraktikum) auf, während z.B. an der Realschule ein breiterer theoretischer Anteil vermittelt wird.
  • Mit diesem Abschluss gehen die Schülerinnen und Schüler in eine berufliche Ausbildung oder
  • besuchen eine weiterführende Schule (Fachoberschule, Fachakademie oder Gymnasium)

 

 Die Informationen zur Mittleren Reife finden Sie auch bei den Formularen zum Download.