Informationen über den Schulwechsel aus der Realschule bzw. Gymnasium in den Mittlere-Reife-Zug der Mittelschule Hösbach

Wenn die Anforderungen der Realschule oder des Gymnasiums nicht mehr erfüllt werden oder andere Ursachen zu Problemen führen, dann kann der Wechsel in den Mittlere-Reife-Zug (M-Zug) einer Mittelschule angedacht werden.

Für Schülerinnen und Schüler dieser Schularten gelten Sonderbedingungen, die am besten direkt über die Schule zu erfragen sind. Eine Einzelfallberatung ist telefonisch oder persönlich (nach Voranmeldung) durch das Schulleitungsteam der Mittelschule Hösbach möglich. Für Rückkehrer aus diesen Schularten gilt die Einweisung in die Regelklasse. Die Eingliederung von Schülern der genannten Schulen in die M-Klassen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 ist grundsätzlich nur zu Beginn eines Schuljahres möglich, wenn sie die Erlaubnis zum Vorrücken im Jahreszeugnis erhalten haben. Bei Schülern, die die Vorrückungserlaubnis nicht erhalten haben und sich das Versagen auf Fächern bezieht, die in der Mittelschule nicht unterrichtet werden, entscheidet der Schulleiter. Er kann hierzu nach einem Gespräch eine Aufnahmeprüfung durchführen. Eine Aufnahme in eine M-Klasse kann grundsätzlich nur erfolgen, wenn die Jahrgangsstufe 10 spätestens im 12. Schulbesuchsjahr erreicht werden kann.

Weitere Informationen zur Mittleren Reife finden Sie hier oder bei den Formularen zum Download.