Tag der offenen Tür 2015

Offene Türen lassen angenehme Atmosphäre spüren 

Am 21. März haben viele Eltern mit ihren Kindern, die im nächsten Schuljahr eine weiterführende Schule besuchen werden, das Angebot genutzt,  die Mittelschule Hösbach näher kennen zu lernen.

Die einladende Atmosphäre der Schule war für jeden beim Betreten des Gebäudes bemerkbar: Während die Schulband Lieder spielte, die jedem Jugendlichen bekannt sind, gingen Schüler und Lehrer auf die Gäste zu und beantworteten die ersten Fragen. Der Elternbeirat sorgte mit Kaffee und Kuchen für eine Verlängerung des samstäglichen Frühstücksgefühls. Schüler der Mittagsbetreuung der Albert-Schweitzer-Stiftung liefen aufgeregt umher, um ihr Outfit und ihre Schminke für ihren Auftritt zu perfektionieren.

Nach den Begrüßungsworten des Schulleiters, Herrn Hans-Dieter Bauer, waren die Besucher eingeladen, sich bei zwei Vorträgen über das Angebot der Mittelschule Hösbach zu informieren.

Den Eltern der zukünftigen 5. Klässer wurde das Leitbild der Mittelschule Hösbach vorgestellt. Anhand etlicher Karrieren ehemaliger Schüler wurde den Gästen aufgezeigt, dass die Mittelschule eine sichere Alternative zu anderen weiterführenden Schularten ist. Die Mittelschule gibt Raum zur Persönlichkeits-entfaltung, vermittelt fundierte Allgemeinbildung und verfügt über ein großes Angebot,  sich beruflich zu orientieren. Eine Ausbildung nach der 9. Klasse ist die sichere Basis zu einer beruflichen Karriere und bietet zudem die Möglichkeit, über den sog. „Quabi“ zu einem  höheren Schulabschluss zu kommen.

Der Zugang in die M-Klassen ist an der Mittelschule Hösbach ab der 7. Klasse möglich. Dort wird mit erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet. Schülern der Mittleren Reife Klasse stehen größere schulische und betriebliche Weiter- und Ausbildungsmöglichkeiten offen. Die Präsentation der Abschlussprüfungen bestätigte den Eltern die Gleichberechtigung des M-Abschlusses mit dem Realschulabschluss.

Nach den Vorträgen führten Schüler die Gäste durch das Schulhaus; diese waren in erster Linie von den technisch gut ausgerüsteten Klassenzimmern und Fachräumen überrascht. Das saubere und helle Schulhaus wurde ebenso positiv erwähnt.

In den berufsorientierenden Fachräumen erfuhren die Besucher, wie Mittelschüler schon ab der 7. Klasse konkreten Einblick in die Berufswelt bekommen:

Im Fachbereich Wirtschaft wird die Arbeit mit dem Computer ab der 7. Klasse geübt. InTechnik lernen die Schüler mit unterschiedlichen Stoffen wie Holz, Metall oder auch Kunststoff Werkstücke herzustellen. Der Fachbereich Soziales ermöglicht den Schülern zu überprüfen, ob sie sich für das Kochen bzw. soziale Berufe eignen.

Schüler der einzelnen Fachbereiche erklärten den Besuchern den Ablauf der Projektprüfung, die seit einigen Jahren ein wichtiges Element der Abschlussprüfung der Mittelschule ist, und von Vertretern der Wirtschaft  begrüßt wird. Die Jugendlichen boten Interessierten auch ihre Hilfe zur Herstellung eigener Werkstücke an.

Zahlreiche Schautafeln belegten die vielfältige Arbeit der Mittelschule:

Berichte und Fotos über Betriebserkundungen, berufliche Fachvorträge, Hospitationen an weiterführenden Schulen, Theaterbesuche, Ergebnisse der Kompetenzwerkstatt und der Fotowerkstatt, unterschiedliche Kunstwerke, Handouts und Plakate von Referaten, Darstellung zum Umgang mit Konflikten, Dokumentation der Betreuung eines „Schul“-Patenkindes…..

Der Abschluss der Veranstaltung stellte die Zirkusvorstellung dar, die von Schülern der offenen Ganztagesklassen gestaltet war. Mit viel Liebe und Witz boten Schüler unter Leitung von Frau Bauer, Angestellte der Mittagsbetreuung der Albert-Schweitzer-Stiftung, Jonglage, Clownerien, Songs und Akrobatik dar.

Schüler gaben allen Besuchern die angenehme Atmosphäre ihrer Schule in Form einer Blume mit nach Hause.

 

  • DSC_0100
  • DSC_0101
  • DSC_0102
  • DSC_0103
  • DSC_0104
  • DSC_0105
  • DSC_0106
  • DSC_0107
  • DSC_0108
  • DSC_0110
  • DSC_0112
  • DSC_0113
  • DSC_0114
  • DSC_0115
  • DSC_0117
  • DSC_0118
  • DSC_0119
  • DSC_0120
  • DSC_0121
  • DSC_0123
  • DSC_0124
  • DSC_0125
  • DSC_0126
  • DSC_0127
  • DSC_0128
  • DSC_0129
  • DSC_0131
  • DSC_0132
  • DSC_0133
  • DSC_0135
  • DSC_0140
  • DSC_0143
  • DSC_0145
  • DSC_0146
  • DSC_0147
 

Hösbach, 10.04.2014